Content kleiner als Menu

Hallo,

Ich wollte das Menü und den Content auf ein Tamplate immer per php include einbinden. Eine Testseite habe ich hier:
scacom.bplaced.net/ccvneu/home.php#

FRAGE:
Wenn nun der CONTENT (rechts, derzeit Impressum) kleiner ist als das Menü, dann steht das Menü unten aus dem gesamten (es heißt mybody) raus. Wieso?
Und wenn das nun noch aufgeklappt wird (zB auf Commodore, Amiga, Atari klicken), wird zwar die Seite zum scrollen erweitert, aber weiterhin bleibt das mybody gleich groß und das menu steht dann unten raus.

Wie kann ich das machen bzw. wie machen das die ganze Homepages? Nur bei mir klappt es nicht automatisch. Weder das menü geht so cool auf noch bleibt es innerhalb der Seite.

Kann mir da wer helfen?
Alle Dateien derzeit:
scacom.bplaced.net/ccvneu/

Danke,
scacom (CCV)

Ich möchte das am besten so haben:
cssplay.co.uk/layouts/bodyfix.html

Das Menu bzw der Content coll getrennt scrollbars haben oder die gesamte scrollbar soll immer so sein, dass alles drauf ist, aber immer innerhalb der Seite, nicht dass es unten raussteht.

Natürlich soll das an allen Bildschirmauflösungen funktionieren. Ich habe die Breite extra 1000 gewählt, dass man mit 1024 Auflösung auch grad noch so schauen kann. Dynamisch oder so möchte ich nix machen, weil sonst ist die seite bei einem total breit beim anderen total schmal und lang.

Danke,
scacom

du solltest deinen “mycontent” oder wie auch immer auch ein float verpassen
für scrollbars verpass dem div ein overflow: scroll

Das hat ja nichts mit der PHP-Rubrik zu tun, das ist CSS.
Am besten funktioniert es, Menü und Inhalt beide absolut zu
positionieren (top und bottom festlegen, beim Menü auch left und
width, beim Inhalt entsprechend dann auch left und right).
Mit overflow: auto sollten dann bei Bedarf Rollbalken erscheinen,
wenn mehr Inhalt da ist, als Platz ist.
Alternativ reicht es auch, nur das Menü absolut zu positionieren,
etwa links wie bei dir, und dem restlichen Inhalt dann links einen
Randabstand zu verpassen (margin-left).

Verschoben nach HTML, XML, CSS und Javascript

Hier habe ich eine Lösung, wenn du nur eine Scrollbar haben willst. Du kannst du deinen Code so erweitern, dann entsteht der gewünschte Effekt: [quote]


…<div menu, float />

[/quote]

Hallo,

Danke für die vielen Tipps, ich habe es nun etwas geändert, aber es ist nie so, wie ich es eigentilch möchte. Ich möchte es eigentlich so, dass die Scrollbar des Menüs bzw. das Menü genauso groß ist, wie das gesamte mybody element. Mybody soll die Mindesthöhe entweder von Content oder Menü (eingeklappt) sein (so, dass nie etwas abgeschnitten wird). Ziemlich genauso, wie es derzeit mit Frames (ach, wie leicht war das alles, funktioniert super) gemacht ist:
scacom.bplaced.net/Collection/index.html

Seht euch doch nun mal die Testseite an:
scacom.bplaced.net/ccvneu/home.php

Wenn der Inhalt wie jetzt gerade zu Testzwecken kleiner ist als das Menü (das ist derzeit 1000 px hoch, weil sonst keine scrollbar erscheint), so wächst das Menü unten raus. Aber beides ist innerhalb von MYBODY, aber der Browser nimmt den CONTENT als die Höhe von mybody. Die Struktur ist so:

MYBODY
SIDEBAR (menü, links)
ENDE SIDEBAR
CONTENT (inhalt, rechts)
ENDE CONTENT
ENDE MYBODY.

aber wie gesagt, er nimmt nur das Content als die Höhe an und nicht das Menü. Warum? Was kann man dagegen tun??? Ich kenne min-height, aber das geht im IE nicht.

Und das mit der Scrollbar ist auch nicht so leicht: Die ist hässlich und scheinbar geht der Inhalt wenn rechtsausgerichtet HINTER die Scrollbar. Das ist auch nicht sehr sinnvoll.

Beachtet, dass sich die Testseite verändern kann, aber ich lasse das mit dem Inhalt so. Falls ich es selbst beheben kann melde ich mich wieder.

danke,
scacom (CCV)

EDIT:
Bei position absolute der sidebar, bleibt es so wie ohne absolute. Wenn ich absolute zu content eintrage (oder beide, sidebar und content), so ist alles ausserhalb von mybody (mybody ist der Hintergrund´).

Sry, aber ich hab mal gesucht und noch nix gefunden.

Aber wäre z.B. eine Möglichkeit ein IFRAME einzubinden (ohne Rand)? Dann würde es innerhalb ja immer scrollen, aber die Höhe würde es wahscheinlich weiterhin nicht erkennen. :frowning:

Hat denn dazu keiner eine Lösung? Vielleicht mit Tabelle.

VERZWEIFLUNG - letzte Möglichkeit:
Oder soll ich gleich bei Frame bleiben und einen Weg suchen, dass das Menü immer geladen wird? Dachte nicht, dass das soooo schwer sein kann, dem beizubringen, wie hoch das mybody sein soll :frowning:

scacom

In meinem Post ist doch die Lösung oder nicht? Ist zwar nur Pseudo-COde, aber du solltest die Struktur erkennen :wink:

Hallo,

Ja, zugegebenermaßen hab ich mich damit noch nicht so beschäftigt, hatte zuerst mal das obere getestet und dann das Menü bearbeitet.

Was ich dich fragen wollte ist:
Die Struktur ist bei dir ganz anders, als auf meiner Seite, daher muss ich es erst “anpassen” oder genau überlegen, wie ich das nun einsetzen soll.

Wie genau ist das nun zu machen???
Meinst du

= mybody bei mir?

…<div menu, float /> = float so dazuschreiben? Habe derzeit im CSS File float left.

Menü-div hier beenden oder nicht?

= OK ist wie bei mir.
DA HIER DEN CONTENT INHALT????
= Beenden von Menu, content oder background???

Hoffe, du kannst die Fragen bzw. Dinge noch bissl näher erläutern, sonst ist es ein tappen im Dunklen. Werde aber dran bleiben und weiter testen bzw. fragen.

Danke schonmal,
scacom CCV

Na gut, dann mach ich es mal ausführlich :wink:

[code]









[/code]

Hallo,

So, ich habe mich nochmals herumgespielt und ein Beispiel im Internet gefunden.

Es ist zwar nicht 100% genauso wie ich wollte, aber es ist annehmbar, vielleicht kann man es jetzt noch weiter ändern, aber zumindest ist es mal sehr, sehr gut, vielleicht sogar besser, wie ich es wollte.

Es ist nun so:
Content und Menü sind getrennt. Die Höhe wird vom größten Element bestimmt. Klappt man das Menü auf (erweiterung mit neuen Menüpunkten) so wird die allgemeine Höhe des gesamten (inklusiver Hintergrund usw) erweitert. Es steht also nie etwas „aus dem Design unten raus“, sondern es erweitert sich automatisch.

Ich wollte es so, dass die 2 Content und Menü die Fensterhöhe des Browsers haben und 2 getrennte scrollbalken. Aber ich denke, die neue Lösung ist ja nicht so schlecht, oder???

Das Testfile ist hier:
scacom.bplaced.net/ccvneu/neu1.php

Sehr cool, nun muss ich noch am Design feilen, ein weiteres Menü integrieren (wie das optisch wird?) und dann die Seiten anpassen. !haue

SEHR COOL DANKE AN ALLE!!!

scacom CCV

Ich sehe da exakt einen Rollbalken für alles, wie man es
gewöhnlich ohne besondere CSS-Angaben hat - und aufklappen
tut da nichts. Technisch funktioniert das Menü aber wohl - man
kommt auf Fehlerseiten …

Hallo,

Ich sehe da exakt einen Rollbalken für alles, wie man es
gewöhnlich ohne besondere CSS-Angaben hat

Ja, so sollte es ja auch sein. Nur hab ich es mir anders vorgestellt. Aber es ist so eh besser. Passt schon oder?

  • und aufklappen tut da nichts.

Doch, bei mir schon :slight_smile: Man muss nur wissen wo :slight_smile: An den fetten Menüpunkten öffnen sich nach Klick weitere Unterpunkte. Das ist auf IE8 und FF3,6 getestet und sollte überall funktionieren, außer du hast zB CSS oder JS deaktiviert. Das liegt dann bei dir.
Beispiel: Klicke auf Commodore, so erscheint unterhalb von Commodore: Computer, Konsolen, Laufwerke, Zubehör und Information.

Technisch funktioniert das Menü aber wohl - man kommt auf Fehlerseiten …

Ja, weil es eine TESTseite ist (für das Design) und alle weiteren Seiten erst neu angepasst werden müssen. Vor allem die Seiten der Computer, Konsolen, Laufwerke usw. muss ich erst komplett neu machen ikl. Effekte, CSS, usw. Das dauert noch etwas, tut mir Leid.

Du kannst die vollständige Seite, wie gesagt, derzeit auf:
scacom.bplaced.net/Collection/index.html
abrufen.

Die neue Seite ist nur mal testseite und wenn alles klappt, wird es demnächst auf das neue Design umgestellt, wobei es hier noch zu veränderungen kommen wird.

scacom CCV

CSS-Interpretation habe ich per Voreinstellung aktiv, das wird
allenfalls dekativiert, wenn die Anzeige unsinnig erscheint.
JS-Interpretation habe ich auf mir unbekannten Seiten natürlich nicht
aktiviert - ich kenne ja die Fähigkeiten und Absichten eines
unbekannten Autors nicht.
Beides ist ja aber auch nur zusätzliche Dekoration, die nichts am
Inhalt ändert. Ist Aufgabe des Autors, den Inhalt so zu gestalten, daß
der unabhängig davon immer den selben Sinn ergibt.
Soweit ich das erkennen kann, ist das hier aber gegeben, da die
Methoden nicht ungeeignet gemischt werden.
Gut, sofern möglich ist es natürlich besser, solche Aufklapptechniken
mit CSS zu realisieren, sofern möglich, das vereinfacht das Problem
für den Autor - und weil mehr Leute CSS-Interpretation aktiviert
haben als JS-Interpretation, bekommen dann auch mehr Leute die
gewünschte Dekorationsalternative zu sehen ;o)