Facebook kauft Whatsapp - Wie rette ich mich vor Facebook?


#1

Für alle die gerade mit erschrecken lesen mussten, dass Facebook Whatsapp übernimmt - hier die Rettung:

play.google.com/store/apps/deta … nger&hl=de

itunes.apple.com/ch/app/telegra … 49807?mt=8

Funktioniert mindestens so gut wie Whatsapp, wenn nicht sogar besser.


#2

Ha, grade noch aufgeregt und schon gibts hier die Lösung. Super Service :smiley:


#3

Danke, wird auch hier demnächst deinstalliert.


#4

ach, da hat aber jemand whatsapp in den himmel gelobt und jetzt mag er es nicht mehr :smiley:


#5

So langsam sollte sich ja der Rummel mal gelegt haben um das Thema. Kann die ganze Aufregung nicht verstehen. WhatsApp ist ein guter stabiler Service den Ich selbst gerne seit Jahren benutze und daran ändert die Übernahme von Facebook auch nichts.

Ich glaube selbst wenn es eine Alternative gäbe mit gleich großer Verbreitung wie WhatsApp, würde ich nicht wechseln wollen. :unamused:


#6

Hi
Empfehlung: Fruehlingsputz bei Facebook, gefunden in der grössten CH Zeitung.
Empfehlenswert zu lesen und auch aus Datenschutzgründen ratsam.
In der Schweiz läuft zur Zeit eine Diskussion über den Datenschutz bei den Social Medias.
Ich kenne die hier erwähnten «Ersatzprogramme» nicht, es jedenfalls ratsam sich
darüber ernsthaft Gedanken zu machen.
tagesanzeiger.ch/digital/Fru … y/12968034
Gruss Marc


#7

Hi
itunes.apple.com/ch/app/telegra … 49807?mt=8
gefällt uns besser
war da nicht etwas mit dem Datenschutz bei Google?
TNX für die Vorschläge
Marc


#8

Warum findet ihr Whatsapp nun so schlimm? Was hat es euch getan?

Eine Alternative ist nur so gut, wieviele Nutzer diese hat. Wenn du deine Freund enicht überredet bekommst zu wechsel bringt es dir ja nichts :wink:


#9

Leider konnte ich nur wenige Freunde und Bekannte zu einem Wechsel von Whatsapp überreden. Im Endeffekt benutze ich es weiterhin, da einfach viel Kommunikation über WA läuft… :neutral_face:


#10

Genau so geht es mir auch. Hatte zwar beides deinstalliert, aber ging auf Dauer nicht ohne …


#11

Mensch schreib euch doch ne SMS wenn ihr Angst vor Facebook und WhatsApp (und persönlciher Kommunikation) habt oO
Oder noch besser: Ruft euch an, Trefft euch in einem Cafe oder sonst wo.


#12

Was soll an SMS besser sein? Sie sind auch nicht Ende-zu-Ende verschlüsselt.
Sich persönlich zu treffen kann kaum funktionieren, ohne sich zuvor irgendwie abzusprechen und telefonieren (auch kein sicheres Kommunikationsmittel) ist eben nicht in jeder Situation möglich. Beide dieser Möglichkeiten erlauben auch keine (einfache) zeitgleiche Kommunikation mit mehreren Gesprächspartner(-innen).
Ich bleibe bei Jabber (mit OTR) und Mumble. :slight_smile:


#13

Wenn sie wollen, dann kriegen die so oder so alles mit. Egal ob du sms schreibst oder dich privat triffst. Also von daher mach dir keine Gedanken drüber :wink:


#14

Stimmt, Kopf in den Sand stecken hilft bestimmt. Merkel macht es uns ja vor, dann kann das so falsch nicht sein.


#15

Ich benutze einfach kein Whatsapp, da ich auch kein Smartphone will. Will nicht IMMER für alle erreichbar sein. Kaum einer versteht mich. Doch dann merkt man, sind alle gestresst…


#16

Man muss auch mit Smartphone oder generell Mobiltelefon nicht immer erreichbar sein. Man mag es kaum glauben, aber man kann die Dinger ausschalten. :unamused:


#17

Hallo
Im Moment (April 2018) sind wir sehr vorsichtig mit Facebook und ähnlichen
Organisationen - es scheint verschiedene «Kräfte» sind hier tätig geworden.
Wir grüssen alle die hier mitmachen.
Martin


#18

Hab da noch ne alternative gegen Whatsapp.

https://signal.org/

Ich nutze das noch nebenbei.

Gruß
Cronka


#19

Also ich bin weiterhin mit Jabber ganz zufrieden, mit Conversations funktioniert das auch mobil ganz gut. Da kann man sich immerhin auch einen eigenen Server aufsetzen und ist nicht auf eine zentrale Infrastruktur angewiesen.


#20

Whatsapp hab ich jetzt schon seit fast einem halben Jahr nicht mehr.
Kurz nach Weihnachten war Schluss mit dem Support auf Blackberry,aber ich war sowieso froh,den Mist endlich los zu werden.
Jabber nutze ich auch sehr gerne,das hab ich schon seit einigen Jahren,nutze es aber erst seit ein paar Monaten wieder aktiv.
Ausserdem kann ich Matrix sehr empfehlen.
Das ist ein neueres Chatprotokoll mit dem gleichen Ziel wie Jabber (dezentral und open source),macht jedoch viel weniger Probleme.
Bei Jabber kommts manchmal vor,dass Nachrichten nicht ankommen oder nicht alle Clients mit allen Funktionen kompatibel sind (und die Server auch nicht).
Bei Matrix gibt es fuer alle Geraete den Riot Client,das funktioniert alles perfekt miteinander und die anderen Clients fuer Matrix haben auch alle vergleichbare Funktionen.
Ausserdem ist es viel einfacher zu bedienen,also das empfehle ich viel eher fuer normale Leute.
Jabber wird auch immer leichter nutzbar,aber die hauptsaechliche Zielgruppe werden da wohl immer Computerprofis bleiben.