Transparent, Farbverlauf, GIMP

Hey Leute,
ich hab mit Gimp ein Bild erstellt, bei dem der Hintergrund transparent ist und eine Ebene existiert, die einen Farbverlauf von einer Farbe nach transparent aufweist. Im Endeffekt habe ich elso ein Rechteck mit einem Farbverlauf von Farbe nach transparent. Wenn ich das ganze jetzt aber als gif exportiere ist der Verlauf nach transparent weg und ich bekomme eine Linie, die scharf zwischen transparentem und nicht-transparentem Bereich trennt.
Könnt ihr mir sagen wie ich den Verlauf sauber in eine Webseite bekomme, inklusive der teilweisen Transparenz?
Vielleicht ein anderes Format oder andere Einstellungen beim gif erstellen?
Schonmal vielen Dank!
munich

gif hat nur Volltransparenz (und nur max 256 Farben).
Speicher es als png.

… oder als SVG - da kann man auch externe oder interne GIFs
teiltransparent machen und mit einem Verlauf versehen …

Ist allerdings suboptimal, weil Darstellungsprogramme für SVG
nicht unbedingt GIF interpretieren müssen, JPEG und PNG schon.
Mal abgesehen von animierten GIFs wird in der Praxis GIF aber
wohl von den allermeisten Programmen interpretiert.

Ich nehme mal nicht an, dass das Problem bei jpg, png oder gif liegt, sondern eher an SVG selber.
Es mag viele tolle Möglichkeiten bieten, die ich auch gerne nutzen würde, da ich selber XML-Fan bin, aber Tatsache ist, dass nicht jeder Browser diese Unterstütz, und das imho größte Manko ist, dass man SVG nicht wie “normale” Grafiken, d.h. als ein -tag bzw. per CSS einem Element zuordnen kann, sondern man muss auf das meiner Meinung nach recht umständliche zurückgreifen.

mfg Balmung

Bei Opera kann man es bereits wie ‘normale’ Graphik verwenden,
auch im html:img oder als CSS-Hintergrundbild.
Im Grund ist html:img allerdings eine Altlast, an sich ist
html:object da ohnehin deutlich besser durchdacht.
Teilweise soll das auch bereits bei WebKit gehen (gibt da leider
keine Linux-Version, die bei mir laufen täte), bei Mozilla ist das
etwa als Fehler bekannt und wird dann auch wohl irgendwann
behoben werden, wenn sich genug Leute darüber beschweren,
daß das nicht funktioniert, was auch davon abhängt, wieviele
Autoren das zu nutzen gewillt sind.

Bei einem statischen Pixelbild würde ich auch PNG empfehlen,
ein animiertes GIF andererseits kann man nicht einfach nach
PNG konvertieren - beziehungsweise heißt das Resultat dann im
besten Falle MNG, was man sich wohl nur im Konqueror direkt
angucken kann oder aber APNG, was als Standard wegen grober
Qualitätsmängel zurückgewiesen wurde, wohlmöglich aber von
Mozilla und Opera interpretiert wird ;o)

Mit png gehts super,
danke!

[quote=“munich”]Mit png gehts super,
danke![/quote]
dann wäre das ja geklärt.

back to offtopic:
bei SVG hab ich bereits einige Tuts und Spezifikationen gesehen, die mithilfe von “glyph” erlauben, Schriftarten innerhalb SVG zu definieren.
SVG - Screenshot

[size=90](mehr dazu)[/size]

Dummerweise wird das wohl von keinem Browser unterstützt? (konnte Opera nicht testen)
Das wäre jedenfalls mal etwas, was ich durchaus interessant finden würde. Könnte ich auch sehr gut für eines meiner aktuellen Projekte gebrauchen (nicht wichtig für das Projekt, aber durchaus eine Überlegung wert).

mfg Balmung

opera unterstützt svg

Welch eine Neuigkeit.

in meinem letzten Post habe ich nicht SVG selber gemeint, sondern lediglich die Möglichkeit Schriftarten innerhalb von SVG zu definieren.

mfg Balmung

wenn deine links ein beispiel dafür sein sollten, wie es aussehen kann, dann funktioniert das mit opera, denn ich konnte mir beide anschauen. nichts anderes habe ich mit meinem post gemeint :wink:

“opera unterschtützt svg"
ist nicht das gleiche wie
"opera unterschtützt die Möglichkeit Schriftarten in svg zu definieren”
[size=85]und davon mal abgesehen heißt es “unterstützt”[/size]
Das was du gemeint hast, stimmt also nicht ganz mit dem Sachinhalt deiner Nachricht überein… sowas kann leicht zu Missverständnissen führen, was hier offensichtlich geschehen ist.

Dass der Oper das unterstützt ist gut, umso mehr hoffe ich, dass Firefox und andere Browser das bald ebenso nachholen.
Ich sollte mal die aktuelle Opera Version ausprobieren.

mfg Balmung

Innerhalb von SVG sollte das eigentlich gehen - die gesamte
offizielle Testsuite für SVGT1.2 verwendet einen eigenen font,
ich meine, das ging in neueren Opera-Versionen.

Eine andere Frage ist, ob es funktioniert, das per CSS als Font
etwa für die Darstellung von (X)HTML zu verwenden - ich meine,
da haben die auch letztens dran herumgebastelt, bin mir aber
nicht sicher, ob das nicht schon in Opera 10 (alpha) drinsteckt
statt in 9.6x…

Ansonsten würde ich das bei SVG eher mit Präsentationsattributen
angeben und nicht mit dem style-Attribut. Opera neigt dazu, das
ganze style-Attribut zu ignorieren, wenn da bei einer Eigenschaft
Probleme auftreten ;o)

ich weiß, aber danke für den hinweis, war gestern ein langer tag, da kann das ja mal passieren :smiley: