Arch Linux WLAN N Modus deaktivieren


#1

Gestern hab ich mich endlich vom uralten Windows XP verabschiedet und mir einen neuen PC geholt,auf dem ich Arch Linux installiert hab.
Funktioniert eigentlich alles ziemlich gut,bis auf das WLAN.
Das ist langsamer,als es mit Windows war (Linux ist IMMER schneller als Windows,das darf so einfach nicht sein) und bricht die Verbindung manchmal ganz ab.
Ich hab gelesen,dass der N Modus buggy ist und es hilft,diesen zu deaktivieren.
Die Suchergebnisse waren jedoch fuer andere Distributionen und funktionieren bei mir nicht.
Weiss jemand,wie das bei Arch Linux funktioniert?
Da der Treiber scheinbar auch entscheidend ist,ich diesen aber nicht weiss,hier einfach mal die Hardwaredaten:
Es handelt sich um einen WLAN Stick mit bis zu 150Mbits von Hama.
Edit: Ich konnte den Treiber inzwischen herausfinden: rtl8192cu
Bei meinem Problem komme ich trotzdem nicht wirklich weiter.


#2

Falls das noch aktuell ist: 802.11n hat den hoechsten throughput mit bis zu 600Mbit/s. Ist im uebrigen auch der einzige spec auf 2.4GHz der MIMO macht.

Ich gehe jetzt einfach einmal davon aus das dir b/g/n zur Verfuegung stehen. Hast du mal versucht auf 5GHz (ac) zu wechseln? 35m ist max, je nachdem ob das bei dir hinkommt.

Zum treiber, der ist kompletter rotz. Hier ist der patch treiber der eine menge fixt

Edit: Um max signal-strenght und throughput zu erreichen bleibt dir unter arch meist nichts anderes uebrig als mit der NetworkManager.conf zu spielen. Hier die docs


#3

Danke fuer den Versuch,aber ist nicht mehr aktuell.
Ich konnte schon seit vielen Wochen kein WLAN Problem mehr feststellen,ohne etwas an den Einstellungen geaendert zu haben.
Vielleicht wurde da durch Updates ein Bugfix eingebaut,vielleicht hatte es auch mit was anderem zu tun,was ich geaendert habe,ohne dabei ans WLAN zu denken.