Gute, extrem leistungsstarke Powerpoint Alternative

Hi

Kenn jemand von euch eine wircklich gute (auch kostenpflichtige) Powerpoint also Präsentation
Alternative?

Openoffice.org?

Da mich zumindest vor Jahren entsprechende Dinger von
open-office oder koffice nicht überzeugt haben und powerpoint
ja zudem nicht kompatibel zu Linux ist, habe ich dann schließlich
meine Präsentation einfach mit XHTML+PNG+CSS+PHP erstellt.
Ging dann unterm Strich deutlich schneller, weil ich mit den
Formaten viel vertrauter bin als mit irgendeinen skurilen
proprietären Programm, welches irgendwelche proprietären
Dateien erzeugt.
Heute würde ich dann wohl auch noch SVG hinzunehmen,
gegebenenfalls kann man PHP auch weglassen. Die Präsentation
kann man dann etwa mit Opera im Vollbildmodus durchführen.
Da man es ja selber in der Hand hat, womit die Präsentation
dargestellt wird, kann man da ja anders als bei internet-Seiten
die Möglichkeiten des Darstellungsprogrammes und die eigenen
voll ausschöpfen. SVG allein ist da in Verbindung mit Opera
oder Batik/Squiggle extrem leistungsfähig bei großer
Flexibilität, weil es ja ein internationaler Standard ist, im
Gegensatz zu powerpoint und Konsorten.

Alternativ (so macht mein inzwischen pensionierter Chef das)
kann man auch einfach mit LaTex eine Präsentation erstellen,
als postscript oder PDF fertigstellen und kann das dann mit
irgendeinem Programm, welches das Format darstellen kann,
im Vollbildmodus präsentieren. Wenn man nicht gerade
Animationen und Schnickschnack braucht, ist das inhaltlich sicher
für den Zweck deutlich leistungsfähiger als powerpoint und
Konsorten und hinsichtlich Erstellung und Modifikation deutlich
transparenter, weil man das mit einem einfachen Texteditor
erstellen kann.

Vorteile bei beiden Methoden ist, daß man nicht auf spezielle
Programme angewiesen ist, um den Kram zu erstellen oder
nachher die Präsentation vorzuführen. Für beides gibt es da
zahlreiche Alternativen, die man für sich optimal zusammenstellen
kann.

Absolut zu empfehlen!

In Kombination mit dem Professional Template Pack II (German) bleiben keine Wünsche mehr offen.

Habe mit den ersten Versionen von OpenOffice auch meine schwierigkeiten gehabt, bin aber mit der aktuellen Version mehr als zufrieden.

Ich teile übrigens hoffmann’s Meinung bezüglich LaTex - bei allem, was “nur” gedruckt werden soll, zum Beispiel als Skript und für den Overhead-Projektor ist das ausgezeichnet.

Die Ansprüche an Präsentationen sind im Unternehmen allerdings andere - wenn Du mit Animationen, eingebetteten Videos und vielen Verbreitungswegen (Export in verschiedene Formate) konfrontiert bist, ist OpenOffice.org die erste Wahl.

Zumindest was ich in der Spezifikation vom open-office-Format
gesehen habe, was Animationen anbelangt, so fällt das im
Vergleich mit SVG sehr bescheiden aus (bildet da eine einfach,
teils kompatible Untermenge). Ich meine, man versucht da, die
Entwickler von open-office zu überzeugen, da mal ernst zu
machen und SVG komplett zu interpretieren. Bislang besteht das
Format zum großen Teil aus wild zusammengesuchten
Teilen von Spezifikationen kombiniert mit einigen eigenen
Sachen, läßt von daher noch viel Raum für Verbesserungen und
Vereinheitlichungen.

Bei der Interpretation von Videos innerhalb von SVG oder
(X)HTML hat man derzeit eher das praktische Problem, daß die
bestehenden Methoden (noch) nicht implementiert sind oder
man eben plugins braucht, geht ja auch bei einer Präsentation.
Ich würde man vermuten, daß open-office da auch mit plugins
arbeitet, wobei es dann auch spannend bei geschützten codecs
wird, das verlangt dann so oder so einiges an Arbeit, wo man
kaum erwarten kann, daß das einfach so auf einem beliebigen
anderen Rechner funktioniert. Bei microsoft-Programmen kann
man immerhin noch hoffen, daß die Kombination mit
microsoft-spezifischen Formaten funktioniert, wenn man auf
dem anderen Rechner das gleiche Betriebssystem hat.

Ansonsten schleppt man so oder so wohl immer besser das
eigene notebook mit, auf dem alles schon mal beim Test
funktioniert hat und hofft dann darauf, daß der Projektor
sinnvoll funktioniert. Ich hatte auch schon mal einen, der die
Auflösung vom notebook-Darstellungsbereich nicht hinbekommen
hat, der hat dann den Rand abgeschnitten, schlecht, wenn man
da was wichtiges stehen hatte. Da ist ein flexibles Format wie
SVG gar nicht schlecht. Mag aber sein, daß andere auch frei
skalierbar sind.