HTML-Tabelle in Tabelle -- kleiner Fehler

Ich habe zum nebeneinanderstellen von 2/mehreren Objekten eine ineinander verwickelte Tabelle genommen…

Leider gibt es irgendwo ein

zu viel.
Leider binn ich (zu blööd) nach mehrmahligem draufgucken diesen zu finden.

Ich glaube aber, das dieser inTabelle “2” sein muss.

Hier mein Code:

[code]

pw vergessen
SV Berliner Brauereien

Willkommen auf der Home-Page vom SV Berliner Brauereien.

[/code]

Ich denke, inhaltlich gesehen kannst du beide Tabellen komplett
entsorgen und hast dann kein Problem mehr damit zu verstehen,
wie man Tabellenelemente richtig nutzt - zusätzlich kannst du
hier wohl auch noch font, center und u entsorgen.

Fehler kannst du dir mit einem Validator anzeigen lassen.
Was ich jetzt nach flüchtigem Blick bereits sehe:

  • form kann nicht direkt innerhalb von table auftauchen
  • td, tr etc kann nicht direkt in form auftauchen, td kann auch
    nicht direkt in table auftauchen Insofern ist das erste td in der
    zweiten Tabelle in mehrfacher Hinsicht unsinnig.
  • in XHTML zumindest schließen sich Elemente wie td, th, tr
    auch nicht selbst, muß man dann selber machen, da kann es
    dann unten in Tabelle 1 weitere Probleme geben.

das mit der Tabelle geht aber…

Ich mache gerade mit dem kleinen Fehler weiter, und das Formular absend… geht, bis auf das dort dieser eine Umbruch ist…

Was heißt da ‘geht aber’? Wenn es falsch ist, ist daran nichts
zu ändern. Mag ja sein, daß bei dieser oder jener Version von
diesem oder jenem browser die Fehler so korrigiert werden, daß
sie dir nicht auffallen, kann aber bei einem anderen browser oder
einer anderen Version anders sein, weil da nicht festgelegt ist,
was die browser mit fehlerhaftem Zeug machen sollen.

hmmm also ich teste es gerade miit OPERA und gleich noch mit FIREFOX…

Das garantiert dir ja nicht, daß Opera 12, Firefox 5, Konqueror 7,
MSIE19 etc deine Fehler dann auch kompensieren können.
Was spricht dagegen, jeglichen Ärger zu umgehen und die
Fehler zu beseitigen und das einfach ordentlich zu machen?
Etwa setzt man das form-Element um table und nicht umgedreht,
wenn man denn eine Tabelle braucht.
Ich habe es durchaus schon gesehen, daß brower blödsinnigen
Inhalt innerhalb von Tabellen vor oder hinter der Tabelle
darstellen - bei HTML zumindest.

OK, da ist kein Fehler drin… kein streit mag ich anfangen, ich habees mit Safari und Firefox und Browzar getestet und diese machen es so wie ich willl. Opera leider nicht…

Vielleicht liegt es nur an OPera…

MFG Sebastian…

hallo fachkundiges personal :smiley: ,
machts wie ihrs für richtig haltet und lebt euren eigenen style.
haltet euch aber auch bissel an den standard.
:winke:

:=)

Ich sagte ja schon, solche (einfachen) Fehler kannst du dir mit
einem Validator anzeigen lassen. Bei HTML oder XHTML, welches
als text/html ausgeliefert wird, kannst du dir Fehler nicht mit
einem browser anzeigen lassen, weil die versuchen, jeglichen
Fehler irgendwie zu kompensieren - mit unterschiedlichen
Ergebnissen natürlich.
Auch bei XHTML wird dir der browser meist nur prinzipielle
Strukturfehler im Rahmen von XML anzeigen, nicht unbedingt,
wenn du irgendwas in dem Sinne verkehrt verschachtelst, daß
das in der jeweiligen Sprache nicht vorgesehen ist. Das steht dann
in der DTD, die der Validator prüfen kann, ein browser aber nicht
prüft. Oder es steht in der Spezifikation im Klartext, was auch
kein Validator nachprüft, dennoch aber letztlich maßgeblich ist.

Was ist /woher bekomme ich einen Validator her??

validator.w3.org/check

Das hier ist der vom W3C - wo auch die Spezifikationen vieler
Formate herkommen, geht etwa für (X)HTML und SVG:
validator.w3.org/

Der ist teilweise recht ‘gnädig’ und prüft etwa Attributewerte
nur in geringem Umfange.

Der hier ist etwas genauer, muß man gucken, ob da bestimmte
Mäkeleien wirklich relevant sind oder nur damit
zusammenhängen, wie der Validator zum Dokument gekommen
ist:
validome.org/

Dieser hier ist auch vom W3C und guckt sich speziell CSS an,
das ist gesondert geregelt, weil sich CSS in seiner Syntax doch
drastisch von (X)HTML und XML unterscheidet…
jigsaw.w3.org/css-validator/

Es gibt davon auch Versionen, die man auf dem eigenen server
installieren kann, gibt es etwa bei Debian als fertige Pakete.

Daneben gibt es auch noch Programme wie tidy, die versuchen,
Fehler automatisch zu beheben - ist allerdings problematisch,
wenn das Teil das verwendete Format oder Profil nicht kennt,
habe ich auch schon erlebt. Das kann man auch auf dem eigenen
Rechner laufen lassen, ist meine ich auch als Erweiterung für
die Geckos verfügbar, wenn man davon einen browser verwendet
wie den firefox.

Amaya ist ein browser und gleichzeitig Editor, der auch validiert,
der ist auch vom W3C und kann auf dem eigenen Rechner
installiert werden. Ist allerdings auf öffentlichen internet-Seiten
nur brauchbar, wenn die qualitativ hochwertig sind, somit also
nicht wirklich alltagstauglich, weil die allermeisten internet-Seite
grottenschlecht sind.
w3.org/Amaya/