Neue Grafikkarte für Netbook

Hi :bp: ,

Ich suche eine Passende Grafikkarte für mein Netbook.

Als aller erstes:

Ich war mir im Klaren als ich das schei** ding gekauft habe, dass es nicht für Games geeigenet war bzw. ist :smiley: . Ich bin ja son Flusifreak :smiley: , leider kommt mein Netbook ( Acer Aspire One A150X - 120 GB DDR2 Festplatte 1GB RAM etc.) beim „bisschen“ tiefer fliegen ins stocken und läuft nicht flüssig - das zieht natürich sehr viel arbeitsspeicher - Ich hatte mir mal gedacht zwei 1GB Lots zu holen - aber als ich diese Anleitung sah, kam es mir ein bisschen mulmig vor die zwei schei** lots da auszutauschen :smiley:

Mehr als so 200 € will ich nicht ausgeben :smiley: - Das austauschen (wenns überhaupt geht) der Grafikkarte wird n bekannter von mir übernehmen :smiley:

Ich hoffe, dass ich nur positive dinge zu höhren bekomme :wink3:

Gruß Pat

Du willst die Grafikkarte in deinem Netbook austauschen?
Das ist ein Scherz, oder? :whata:

Eine Graka im Notebook austauschen geht nicht!

Es gibt aber von Asus einen Adapter, der es dir ermöglicht eine PCI-E karte extern nach zu rüsten. Ich weis nicht ob es was bringt, hab es selber noch nie getestet. :wink:

die idee muss ich mir merken :ps:

ÖHH… den gibs wirklich!

rofl, ging mir um die idee ne graka ausm netbook auszubauen :ps:

Toller Vorschlag, wo soll man denn so eine Karte deiner Meinung nach anschließen, bei dem Netbook von Acer?
Am USB-Port vielleicht ?!? :ps:

Hatte mal gehört das man sowas austauschen kann :hammer:

:smiley: wie gesagt… Ich google ma mehr über den adapter - die idee des teil am USB Port anzuschliesen klingt aber ein bisschen merkwürdig :ps:

naja - Google hilft immer :smiley:

Das klingt nicht merkwürdig, sondern ist schlicht technisch unmöglich.
Es handelte sich nur um einen Scherz von meiner Seite.
Es gibt zwar sowas wie USB-Grafikkarten, aber die liegen natürlich Leistungsmässig weit unter dem, was dein Netbook von Haus aus kann.

USB-GraKa :hammer:

Du kannst die Grafikkarte deines Netbooks schon austauschen…wenn du erfahrung mit dem Ein- und Auslöten von Chips hast, die ugf. 5000 Füße haben :ps:

:ps: :ps: :ps: :ps:

wenn du es geschafft hast pm mich mal :smiley:

[quote=„michi7x7“]USB-GraKa :hammer:

Du kannst die Grafikkarte deines Netbooks schon austauschen…wenn du erfahrung mit dem Ein- und Auslöten von Chips hast, die ugf. 5000 Füße haben :ps:[/quote]

Immerhin eine Möglichkeit :ps: :smiley:

So ihr denkt also ich verarsch euch…

Ich hab das Ding letztes Jahr auf der Cebit als einer der ersten in der Hand gehabt.

Schauts euch an!

netzwelt.de/news/75286-cebit … -gern.html

Und nein das Ganze läuft nicht über USB sondern (logischer weise) über ExpressCard!

[quote]netzwelt: Weshalb braucht man einen externen Monitor bzw. wird es auch eine Möglichkeit geben, das Bild direkt auf dem Notebook-Display auszugeben?
Holger Schmidt: Nein, das System ist praktisch nicht Rückkanal-fähig, so eine Lösung ist auch nicht angedacht. Technisch ist es aktuell nicht umsetzbar.[/quote]

Naja…wenn ich das richtig verstanden habe muss man dan immer auf den “Grafikkartenmonitor” gucken…würde ich etwas nervend finden… :unamused:

Also voll am Thema vorbei (da ein entsprechender Anschluss nicht vorhanden ist), das wollte ich doch damit ausdrücken.

hm… na das wusste ich nicht… :wink:

[quote]
Naja…wenn ich das richtig verstanden habe muss man dan immer auf den “Grafikkartenmonitor” gucken…würde ich etwas nervend finden… :unamused:[/quote]

jop… es gibs sonst keine andere Möglichkeit an deiner Graka was zu änder… du kannst höchstens versuchen die Taktrate hoch zu schrauben, was ich dir bei einem Laptop aber nicht raten würde… die Kühlung würde nicht ausreichen… :wink:

das einzige, was du machen kannst, ist ein neues Laptop kaufen… :wink:

komponenten in notebooks / netbooks / nettops austauschen:
vergiß es! 11 millionen verschiedene schrauben, anschlüsse,
klappmich-mechanismen…

ich bin für die modulare mini-bauweise:

-central unit:
cpu (klar)
speicher (klar; kann auch flash sein)
boot-loader lädt von usb was weiß ich…
kein bs auf der kiste nötig.
genügend ein- und ausgänge!
fertig.

-peripherals:
grafik (kein usb! normale rgb oder wasweißich verbindung)
netzwerk-karte mit lan-verbindung

ja…
der rest über usb
(externe festplatten, tastatur, maus, scanner etc.)

alle einzelteile könnten winzig sein!
je nach bedarf kaufst du, was du brauchst.
dann hast du maximal 5 mini-schachteln
als prima grundausstattung.
so groß wie 2 hardcover-bücher.

fertig is der lack.
nur mal so als idee…
:winke:

Jetzt ma ohne spaß ne :smiley:

lohnt den sich für mich überhaupt das ASUS XG-Station? Is ja nochnedmal aufm markt - wieviel wirds so ~ungefähr~ kosten? :smiley:

Die idee mir dem Hochtakten der grafi8kkarte scheint mir nicht schlecht - aber bevor ich ans hardwaregrillen rann komme würde ich mir lieber nen grakakühler besorgen -

arbeitsspeicher erhöhen bringt wenig - zudem muss ich das komplette Acer one auseinander bauen um die 1gb lots rein zu machen, da wäre schonmal die garantie futsch :smiley:

Fragen an Fragen häufen sich bei mir^^

Arbeitsspeicher austauschen wär glaub ich keine so großes Problem. Jedoch sehe ich bei einem netbook keinen Sinn dahinter.

[quote=“PatForFree”] zudem muss ich das komplette Acer one auseinander bauen um die 1gb lots rein zu machen, da wäre schonmal die garantie futsch :smiley:
[/quote]

wo steht das?

ich hab bei mindestens 40 Acer Laptops den Speicher nachgerüstet… mir und dem Support bei Acer sind derartige Garantie-Einschränkungen unbekannt… :wink: