Variables Design

Hallo,
ich habe ein Design mit zwei Spalten.
Wie muss ich das Design jetzt anpassen, dass es auf allen Auflösungen und Browsern läuft?

Grüße,
Sebastian

hi,

es wäre vielleicht gut zu wissen, was du überhaupt hast. Da kann man ja nur in den blauen Dunst hineinraten.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du drei divs hast. Der rohe CSS-Code müsste folgendermaßen aussehen (falls sich die festen Spalten links und rechts befinden).

[code]#column-left {
width: 200px;
float: left;
}

#column-right {
width: 200px;
float: right;
}[/code] Die Werte müsstest du natürlich noch entsprechend anpassen.

Der HTML-Code(ausschnitt) sähe dementsprechend so aus.

[code]

[/code]

genau so wollte ich das, nur leider klappt das nicht…
der zweite teil (zwei spalten design), der gefloatede, ist unter dem nicht gefloateden.
liegt das evtl. daran, dass der umgebende div container nur eine größenangabe in % hat?

Ist schwierig zu sagen, woran es liegen könnte, so ohne Link, Bild und/oder Quelltext. Inwiefern liegt der geflotete Teil unter dem nichtgefloteten? Befindest es sich an der richtigen Stelle, also neben dem festen Bereich und wird drunter geschoben, oder liegt es richtig und wird nach, sprich unterhalb, dem festen Bereich angezeigt. Bei zweiterem dürfte die Anordnung im HTML schuld sein. Der Teil der geflotet wird, muß im HTML vor dem Teil stehen, der nicht geflotet wird.

Breitenangaben in % bei Blockelementen beziehen sich auf das
Elternelement, welches dann offenbar auch immer ein Blockelement
ist.

Allerdings, sofern die Inhalte nicht auf die angegebene Breite
passen, werden bei float die Inhalte untereinander und nicht
nebeneinander angeordnet.
Darin könnte die Ursache des Problems liegen, also z.B. testweise
überall Rahmen (oder outline) drum machen und gucken, was
Überbreite hat.

Eine stabilere Variante (auch für ältere browser) ergibt sich durch
absolute Positionierung der Spalten an der Seite - float ist eigentlich
suboptimal, um ganze Spalten mit Text nebeneinander anzuordnen.
Zu empfehlen ist auch eine Breitenangabe in em oder ex statt in
px, wenn das wirklich mit dem jeweiligen browser skalieren soll,
mit den Einheiten paßt sich das sinnvoll an die verwendete
Schriftgröße an - bei einer Breite in px mit Text drin kann die
Anzeige besonders bei schmalen Spalten beliebig unsinnig werden.
Generell eignet sich die Einheit px in (X)HTML+CSS eher für
eingebettete Pixelgraphik, nicht für Elemente, die relevanten Text
enthalten.