Weiteren HTTP-Host auf anderem Port einbinden

Moin,
also folgendes Problem:
Auf meinem eigenen Server läuft der Apache auf Port 80, ich habe aber noch einen Mailserver auf Port 81 lauschen (also die Web-UI zum Mails checken & schreiben), den ich von manchen Orten nicht erreichen kann, da der Port nicht offen ist. Nun möchte ich diesen Webserver vllt über einen Frame auf einer anderen Seite einbinden, so dass alles über Port 80 abgewickelt wird. Ist das möglich? Lösungsansätze (vllt fsockopen?)?

Mit fsockopen sollte das eigentlich funken. Wäre dann à la:

Damit wird auf jeden Fall mit dem Server kommuniziert.

danke,
nur wie packe ich jetzt dies auf eine Seite (in einen Frame), so dass sich alles über die ganze Seite erstreckt?
funktioniert denn

[code]

[/code]?

fsockopen ist eine PHP Funktion, die mit Frames nichts zu tun hat, und im HTML Quelltext für den Browser gar nicht sichtbar ist.

wenn du Frames nutzen willst muss einfach
src="http://deine.domain.tld/seite.htm"
im Frame/IFrame angegeben sein, oder wenn es ein anderer Port sein soll:
src=“http://deine.domain.tld:81/seite.htm

bei fsockopen ist das ganze komplizierter da zusätzlich Header informationen und sonstige krams gesendet werden muss.

mfg Balmung

Ginge aber in PHP doch mit Include, oder net!?

nicht wirklich.
wenn auf der seite die eingebunden werden soll Adressen und Grafiken verknüpft sind, dann würde es probleme mit relativ Addressierten Links geben. Du müstest mit PHP also erst sämtliche Adressen anpassen.

Beispiel:
auf der seite: example.org/seite.php wird die Seite http://www.example.org:81/seite.php eingebunden. Man sieht dass nur der Port anders ist.
Wenn jetzt auf der Seite mit dem Port 81 eine Grafik mit eingebunden wurde:
Mein Bild

Dann müsste der Browser normalerweise das Bild von http://www.example.org:81/meinbild.jpg abholen.
Da die Seite aber unter der normalen Adresse eingebunden wurde (mit include oder so), würde das den Effekt haben, dass der Browser versucht das Bild über die Adresse example.org/seite.php befindet.

Ich hoffe das war verständlich :slight_smile:

Mit Frames/IFrames fällt das weg, setzt aber vorraus, dass der Port 81 für die “außenwelt” offen ist (was ja, meine ich, nicht der Fall war…?)

mfg Balmung

Aso, stimmt - Das habe ich jetzt nicht bedacht.

Ich arbeite immer mit absoluten Bezügen, weil ich die Seiten oft verschiebe…

doch, der 81er ist offen, nur wollte ich aus einem firmennetzwerk zugreifen, wo port 81 zu war. also wollte ich irgendwie die unterseite von port 81 lokal einbinden, so dass der gesamte traffic auf port 80 abgewickelt wird (und der 81 nur intern verwendet wird).

nutz einen Proxy, der auf Port 80 läuft.

gibt es keine andere Möglichkeit? vhosts?

könnte sein, dass apache das unterstützt…ich weiß es nicht.
Frag mal die Dokumentation :wink: (PS: kann sich die Web-Oberfläche deines Mailservers nicht mit Apache verknüpfen???)

[quote]PS: kann sich die Web-Oberfläche deines Mailservers nicht mit Apache verknüpfen???[/quote]denke nicht dass das geht… hab mir die vhosts doku mal durchgelesen, damit wirds auch nicht gehen. bin also für alle ideen dankbar!

Moin,
also habs jetzt hinbekommen und will euch mal mitteilen, wie: Also der Apache unterstützt verschiedene Arten des Proxying, unter anderem auch den Reverse Proxy, der reicht die Daten aus einer anderen Quelle durch und man kann ihn z.b. unter domain.tld/mail/ einbinden. Jetzt kann ich meine Mails von überall abrufen und habe sogar noch ne µtorrent-WebUI von Port 82 eingebunden, alles funzt.

Danke nochmal für die Tipps!